Chronik

Die Geschichte des Verein Gelebtes Mittelalter Kärnten

Der erste Einsatz war beim Mittelalterfest in Klagenfurt. Die Veranstaltung unter dem Titel: „Mittelalterliches Marktfest – Klagenfurt 500“, die anlässlich 500 Jahre von Klagenfurt vom 9. – 11. August 2018 stattfand, wurde von unserem Mitglied Heinrich vom Wörthersee organisiert. Er war auch der Herold beim Fest. Unser Verein hatte die Aufgabe für die Dekoration und das Aufstellen der beiden Pavillons zu sorgen. Ein Teil der Mitglieder, rund um Markgrafen Markus von Hirt, beglückte die Besucher(es sollen bei 60 Tausend gewesen sein) mit Getränken und Speisen. Eine Herausforderung war die Bestellung der Bürgermeisterin, Maria von Lavant, wo 300 Semmeln mit Wildspanschwein auf einen Schlag benötigt wurden.Einige Mitglieder waren mitten unter den Handwerkern zu finden, um ihre Künste dem Publikum zu präsentieren.

Ritterkampf und Volkes-Fest Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung, die im Freilichtmuseum Maria Saal vor Corona regelmäßig stattgefunden hat, steht die Kärntner Landesmeisterschaft und die Alpen-Adria Meisterschaft im mittelalterlichen Schwertfechten. Das Fest von Heinrich vom Wörthersee wird von uns organisatorisch, kulinarisch und kunsthandwerklich unterstützt.

Spectaculum zu Friesach Eines der ältesten und bekanntesten Mittelalterfeste auf österreichischen Boden. Im Auftrag der Stadtgemeinde Friesach organisiert Heinrich vom Wörthersee dieser außergewöhnlichen Veranstaltung. Wir sind nicht nur mit einem kulinarischen und mit Schauhandwerklichen Ständen vertreten, sondern helfen auch bei der Betreuung der Lagergruppen und der Organisation der Stadterstürmung (Feldschlacht)

error: Inhalt ist geschützt !!